Oprechte Haarlemeröl seit 1696

Haben Sie Haarlemeröl vergessen?

Seit 1696 das bewährte Hausmittel!

​

Oprechte Haarlemeröl seit 1696

Was können wir nach mehr als 300 Jahren noch hinzufügen?

Hergestellt nach dem Originalrezept 

von 1696 durch den Erfinder Claes Tilly

Häufig gestellte Fragen 

Frage:

Antwort:

Verursacht Haarlemeröl Nebenwirkungen?

Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Frage:

Antwort:

Ich stoße Haarlemeröl-Luft auf. Was kann ich dagegen tun?

Nehmen Sie Haarlemeröl vor dem Schlafengehen ein.

Frage:

Antwort:

Frage:

Antwort:

Kann ich meinen Kindern auch Haarlemeröl geben?

Das ist kein Problem, aber Sie müssen die vorgeschriebene Dosierung einhalten.

Stimmt es, dass mein Stuhl auch nach Haarlemeröl riecht?

Ja, das kann durchaus der Fall sein.

Frage:

Antwort:

Für welche Beschwerden verwende ich Haarlemeröl?

Haarlemeröl wird für viele körperliche Beschwerden, wie Erkältungen, Grippe, Prellungen, Harnwegsinfektionen, Nierensteine, etc. verwendet.

Frage:

Antwort:

Kann ich es auch meinem Haustier geben?

Ja, das ist durchaus möglich. Für kleine und große Tiere.

Frage:

Antwort:

Ist Haarlemeröl dasselbe wie Haarlemmer Bruin?

Nein, das hat nichts miteinander zu tun. Das sind vollkommen verschiedene Produkte.

C. de Koning Tilly B.V.